Home| Impressum | Sitemap
         
.:: Künstler von A bis Z
6-Zylinder
80er Revival Party
90er Party
Alain Frei
Archie Clapp
Ausbilder Schmidt
Bademeister Schaluppke
Baumann und Clausen
Benni Stark
Bernhard Hoecker
Buddy in concert
Carrington-Brown
Cavewoman
Christin Henkel
Colin Brown
Daniel Helfrich
Das neue Wühlmäuse Ensemble
Der Tod
Die Wühlmäuse
Dittmar Bachmann
Don Clarke
Dr. Mathias Jung
Emmi & Willnowsky
Fatih Cevikkollu
Fips Asmussen
Hagen Rether
Hans Werner Olm
Heinz Erhard
Heinz Gröning
Hennes Bender
Herr Schröder
Hieronymus
Ingo Oschmann
Johannes Flöck
John Doyle
Junge Sinfoniker
Jörg Knör
Jürgen Becker
Katie Freudenschuss
Kay Ray
Kiss
Kiss forever
Lars Reichow
Lena Liebkind
Lisa Feller
Marcel Mann
Marek Fis
Markus Barth
Markus Krebs
Martin Rütter
Mig Grünke
Mirja Regensburg
Nektarios Vlachopolous
Nils Heinrich
Osan Yaran
RIZOMA Equilibrium
Ray Wilson
Rebecca Carrington
Rock4
Sebastian Pufpaff
Sertac Mutlu
Simon & Jan
Staatstheater Parchim
Tamika Campbell
Thomas Nicolai
Torsten Sträter
Trennung für Feiglinge
Vince Ebert
Vladimir Vinokur
Wolfgang Trepper
die feisten
medlz
simon pearce
 
.:: 62. Bünder Comedy Night Samstag
 

"Lisa Feller, Der Tod, Johannes Flöck, John Doyle, Archie Clapp "

Sa., 23.09.2017
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr


 

Archie Clapp:

Provokant, schnell, direkt, trotzdem verdammt charmant und immer authentisch gibt Archie Clapp seiner wilden Cross–Genre–Show aus Zauberei und Artistik durch skurrile Geschichten, verrückte Erklärungen und den ständigen Austausch mit seinem Publikum einen Rahmen.
Dass das Kunst ist, steht eigentlich außer Frage.
Trotzdem bewegt den sympathischen Anarcho–Clown die Frage danach, was denn nun Kunst ist. Für eine Antwort darauf muss man sie erleben, die 90 Minuten Frontalentertainment, die Clapp verspricht. Fest steht aber schon jetzt: Kunst kommt bei Clapp auf jeden Fall von können.

Mit 15 besuchte Clapp für drei Jahre die Artistenschule in Berlin. Mit 18 begann er in der Berliner Kleinkunst– und Comedyszene aufzutreten. Nun ist Clapp schon eine ganze Dekade lang deutschlandweit unterwegs. Er ist unter anderem im Quatsch Comedy Club aufgetreten, im Zirkus Flic–Flac und bei NightWash.

Lisa Feller:

Das Leben ist Plan B. Lisa Feller weiß, wovon sie spricht. Nach der Trennung von Mann und Haus stellt die berufstätige und allein erziehende Mutter von zwei Kindern ernüchternd fest: ich habe ein Recht auf Zärtlichkeit, die über Brei an die Hose schmieren und feucht schlabberige Kakaoküsse hinausgeht. Aber wann? Und wo? Und vor allem: mit wem?

Der Tod:

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Soloprogramm "Mein Leben als Tod" widmet sich der Sensenmann in seiner neuen Show dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Und zeigt auch da: Alles halb so schlimm, wenn man nur mal drüber gesprochen hat. Erleben Sie eine Schnupperfahrt auf der "MS Jordan", staunen Sie über Preisvorteile der Nirvana–Fernbusse und lernen Sie die restlichen Werte des Feierabendlandes kennen. Happy Endstation – ein Last–Minute–Reiseführer. Von Wolke sieben bis Teufels Küche, vom jüngsten Gerücht bis zur barrierefreien Himmelsleiter: Es warten Ausflugstipps für jedermann. Die Image–Kampagne des Todes geht endlich in die nächste Runde. Denn nur ER weiß, wann Schluss ist.

Jahannes Flöck:

In einer Zeit, in der "Happy und Birthday" getrennte Wege gehen und der Kopf Vorschläge erteilt die der Körper nicht mehr erfüllen kann (will), entgegnet Flöck dem Wandel mit Pragmatismus und einer gehörigen Portion Selbstironie: "Ich sehe die Welt jetzt mit anderen Augen – und das klappt sehr gut, dank nachlassender Sehstärke."
Er nimmt die Veränderungen des Älterwerdens wahr und beschreibt sie mit Geschichten, die aus dem Leben gegriffen und deshalb für jeden so unterhaltsam sind. Dabei fasziniert er mit seiner umwerfenden Mimik.

Johannes Flöck – ein Brückenbauer zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und humorvoller Lebenswirklichkeit eines in die Jahre Kommenden. Er sieht es relativ: "Für meine Eltern bin ich noch jung, meistens "unser Jung", für meine Nichte dagegen bin ich schon halb tot. Sie hat gerade in der Schule gelernt in Hundejahren zu rechnen.

John Doyle

Weit und breit gestresste Menschen. Kinder sind gestresst. Ihre Eltern sind gestresst. Die unmittelbare Umgebung, die mit ihnen zu tun hat, ist gestresst. Früher konnten Kinder einfach ganz entspannt Kinder sein. Sie haben gespielt, getanzt, gemalt und ab fünfzehn gekifft. Heutzutage werden sie von Termin zu Termin gehetzt und zwischendurch kriegen sie Fragen um die Ohren geballert, wie: Weißt du, wie viel Zucker in der Cola steckt, junger Mann? Dabei ist der junge Mann gerademal zwei! Besonders Mütter erleben den Stress von Familie und Beruf. Doch trotz aller Mühe, müssen sie manchmal einsehen, dass es nicht genug war. Denn der kleine Max von nebenan kann schon Latein, obwohl er gerade mal ein Jahr alt ist. Herzlich Willkommen in der Stresswelt der modernen Familie.
 
.:: Monatsübersichten
August 2017
September 2017
Oktober 2017
November 2017
Dezember 2017
Januar 2018
Februar 2018
März 2018
April 2018
Mai 2018
November 2018
Dezember 2018
 
.:: Newsletter
         
Universum Bünde | Hauptstraße 9 | 32257 Bünde | Tel.: 05223 - 17 88 88 | info@universum.tv | Verwaltung: Bahnhofstr. 72
        designed by Creativ Werbebüro